Das Bienenhaus

Kloster Kamp

Die Mönche auf dem Kamper Berg haben stets auch Gartenflächen bewirtschaft. Mit Obst und Gemüse, wohl auch mit Fisch war man Selbstversorger. Ganz sicher wurden auch Bienen gehalten, die mit dem Bestäuben der Blüten für gute Ernteerträge sorgten. Bienenprodukte wie Honig und Wachs aber auch Propolis und Pollen ließen sich als Medizin und natürliche Süßungsmittel einsetzen . Wichtig war das Wachs, aus dem man Kerzen herstellte. Damit gab es in den dunklen Klosterzellen und Gottesdiensträumen Licht und die  Gebets- und Arbeitszeiten konnten produktiver gestaltet werden.

Die Stadt Kamp-Lintfort hat mit Zuschüssen des Landes Nordrhein-Westfalen zur Erhaltung und Renovierung  der historischen Klosteranlage umfangreiche Arbeiten veranlasst.  Auch die Gärten und Außenanlagen sollten nach historischen  Unterlagen  entsprechend wieder hergerichtet werden. So wird auch immer noch der Bereich  „Alter Garten“ mit alten Obstsorten bepflanzt.                                 

Das Bienenhaus

Es war der Wunsch der Stadt Kamp-Lintfort,  innerhalb dieser Fläche ein Bienenhaus zu haben. Im örtlichen Bienenzuchtverein Vierquartieren (1911 gegründet) fand sie den Partner  für „Bienen auf Kamp”
In einem Unterpachtverhältnis wurde eine Grundstücksfläche für den Bienenzuchtverein bereitgestellt, damit dort ein Bienenhaus entstehen konnte.
Der Baubeginn war im April 2008. Ein Zuschuss der Sparkasse Duisburg-Stiftung ermöglichte, das Gebäude massiv mit Wärmedämmung und Verblendung auszuführen. Umweltfreundlich wurde das Pultdach begrünt.                         

Nach intensivem ehrenamtlichem Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder konnte der Bau im April 2009 in Betrieb genommen werden. Aufgrund der zwischenzeitlich stark gestiegenen Mitgliederzahlen und der damit verbundenen Platzprobleme wurde das Bienenhaus mit einem Anbau erweitert, der im Frühjahr 2014 bezogen werden konnte.

Das Bienenhaus Kamp dient jetzt als Lehrbienenstand. In Gesprächen und mit praktischen Arbeiten am Bienenvolk soll die Bedeutung der Bienen für den Erhalt der Natur und der Umwelt vermittelt werden.

Die Öffnungszeiten des Bienenhauses sind jeden Sonntag 14:00-17:00. Es besteht die Möglichkeit Bienenprodukte (Honig, Pollen, Propolis, Wachskerzen, ...) zu erwerben. Nach vorheriger Vereinbarung können Führungen durchgeführt werden.

Das Bienenhaus Kamp finden Sie in 47475 Kamp-Lintfort auf der Mittelstrasse 1a (in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz unterhalb des Kamper-Berges mit der Zufahrt von der B510).